Warenkorb wird geladen...

INFOS


Im Himmel war ich glücklich

Die wahre Geschichte einer lebensverändernden Nahtoderfahrung.

Am 10. Dezember 2009 hörte Crystal McVea auf zu atmen. Das Gesicht der 33-jährigen Mutter von vier Kindern verfärbte sich blau, dann schwarz. Wiederbelebungsversuche scheiterten. Und Crystal erwachte im Himmel ... Das hätte sie sich nie träumen lassen. Denn sie glaubte nicht an Gott.

Ihr Leben war geprägt von Missbrauch, Verlust, Depression. Gott schien unendlich weit weg oder besser gesagt: nicht existent. Nun war sie bei ihm. Neun Minuten war sie so glücklich und lebendig wie noch nie, obwohl sie klinisch tot war. Dann kehrte sie zurück und beschreitet seitdem einen Weg der Heilung ...

Crystal McVea erzählt, wie ihr Gott inmitten der Verzweiflung nachging und Liebe, Vergebung und Heilung schenkte.
weiterlesen
  • Nr. 816939
  • · Klappenbroschur, 13,5 x 21,5 cm, 288 Seiten
  • · 06/2014
  • · Gerth Medien
ab Lager lieferbar

Video

Video

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
11,99 €
Crystal McVea
Im Himmel war ich glücklich (eBook)
Nr. 5516939
Download
14,99 €
Crystal McVea
Im Himmel war ich glücklich
Nr. 16939
ab Lager lieferbar

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Crystal McVea erzählt davon, wie ein zerbrochenes Leben geheilt und verwandelt werden kann. Sie gibt den Hoffnungslosen Hoffnung.“ Leserstimme
  • „Dieses Buch ist ein kraftvoller Bericht von der Macht und Liebe eines realen Gottes und der tatsächlichen Existenz des Himmels.“ Leserstimme
  • „Dieses Buch brachte mich Gott näher. Es zeigte mir, wie sehr Gott mich wirklich liebt. Und es sorgte dafür, dass ich mehr nach ihm suche. Ein großartiges Buch!“ Leserstimme
  • „Berührend, mächtig und inspirierend. Eine Pflichtlektüre für alle, die sich schon einmal gefragt haben: "Bin ich es wert, dass Gott mich liebt?"“ Leserstimme
  • „"Im Himmel war ich glücklich" ist nicht das erste Buch über Nahtoderfahrungen, das ich gelesen habe. Manch eins habe ich als Spinnerei abgetan, andere wieder ungläubig zur Kenntnis genommen. Die vorliegenden Schilderungen von Crystal McVea haben mich so sehr in den Bann gezogen, dass ich sie gern als mutige Autorin bezeichne. (...) Ein Plädoyer für Gott und seine Liebe zu uns Menschen!“ sound7.de, Christian Döring
  • „Dieses Buch ermutigt so sehr, nicht nur auf das zu sehen was vor Augen ist, sondern mit Gottes Augen die Herzen der Menschen wahrzunehmen. (...) Es ist so großartig zu sehen, wie Gott aus dem kaputtesten, traurigsten Leben etwas Neues, Heiles und Wunderschönes macht.“ jesus.de, Stephanie Zeltz
  • „Ich war eine Atheistin. Weder glaubte ich an Gott noch an den Himmel. Aber Gott gibt es wirklich. Genauso wie den Himmel. Und Gottes Liebe zu uns ist die größte aller Wirklichkeiten.“ Crystal McVea

Produktbewertungen

[5]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 4 5 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

ohne Angabe, 12.07.2014

Im Dezember 2009 kommt Crystal McVera ins Krankenhaus mit einer Bauchspeicheldrüsenentzündung, die sich als Folge eines eingesetzten Stent, auftrat. Ihre Atmung setzt aus, das Herz hört auf zu schlagen und sie befindet sich augenblicklich im Himmel.

Das Buch beginnt mit dieser Situation und erzählt dann Crystals Leben von Anfang an. Immer wieder flechten sich Schilderungerungen der neun Minuten im Himmel ein, wenn sie einen Bezug zu Crystals Biographie haben.

 

Crystal hat bis zu ihrer Nahtoderfahrung mit 33 Jahren kein einfaches Leben gehabt. Schon früh kam sie zu dem Ergebnis, dass Gott es nicht gut mit ihr meint, bzw. sie bestraft. Immer wieder hat sie dennoch versucht, Gott zu finden – und Gott hat Spuren in ihrem Leben hinterlassen, durch Träume, Zeichen und „Anstupsen“, wie es Crystal nennt, wenn sie sich dazu gedrängt fühlt, etwas zu tun oder etwas zu sagen.

 

Für Crystal kommt durch ihre Nahtoderfahrung alles in Ordnung, auch wenn sie nicht auf alle Fragen Antworten erhält. Sie erlebt, dass Gott Liebe ist, sie immer geliebt hat und sie nicht bestrafen wollte.

 

Diese Tatsache transportiert die Geschichte zu den Lesern, die vielleicht selbst verletzt wurden und lebenszerstörende Entscheidungen getroffen haben. Typisch Gott: Wenn ER einem Menschen etwas schenkt, ist es für die Weiterreichung, Ermutigung und Erbauung von andern Menschen gedacht.

 

Das Buch ist authentisch und ehrlich, nicht kitschig oder überzogen. Es transportiert Hoffnung und eine Sicht, die über diese Welt hinaus geht.

 

Ich empfehle es sehr gerne weiter!

D. Bitsch, 01.08.2014

Die Geschichte von Crystal Mc Vea ist sehr ehrlich in allen Belangen. Sie verschweigt nichts von einer sehr schweren Kindheit mit Missbrauchserfahrungen und vielen Verletzungen. Auch Fehlentscheidungen und die Folgen davon werden beschrieben und es scheint menschlich gesehen nahezu unmöglich, mit all diesen Lasten ein neues freies Leben zu beginnen. So hat Crystal auch ihr Leben lang Zweifel an Gottes Liebe und an dem Geschenk der Vergebung. Die 9 Minuten im Himmel ermöglichen, was vorher unmöglich war. Die Geschichte blickt immer wieder zurück und beschreibt dann Szenen aus diesen 9 Minuten. Am Ende kommt Klarheit und Erneuerung in ihr Leben, Vergebung und ein wirklicher Neuanfang werden möglich. Ihr Zeugnis kann vielen Menschen, die ähnlich schlimme Erfahrungen gemacht haben, helfen und ermutigen.

M. Lahnstein, 06.09.2014

Gerade habe ich diese beeindruckende Lebensgeschichte beendet. Die Autorin Crystal berichtet in diesem Buch, wie sie gestorben und im Himmel erwacht ist. Ein Großteil des Buches erfährt der Leser jedoch Crystals Geschichte. Wie sie aufgewachsen ist, was alles schief gelaufen ist und vor allem wie ihre Beziehung zu Gott war. Die 9 Minuten im Himmel haben ihr Leben für immer verändert.

 

Bücher über Nahtoderlebnisse gibt es einige. Mittlerweile werden diese Erlebnisse auch medizinisch untersucht. Im Großen und Ganzen ist es gut, wenn man diesen Erlebnissen gegenüber skeptisch bleibt und sie überprüft. In diesem Fall hat Gott aber dafür gesorgt, dass man dieses Erlebnis glauben kann. Wer würde freiwillig hingehen und die schlimmsten Dinge, die man erlebt und getan hat, einem wildfremden Menschen in der Schlange an der Supermarktkasse erzählen oder im vollbesetzen Restaurant? Crystal erhält von Gott jedes Mal den Auftrag und obwohl es ihr mehr als unangenehm ist folgt sie Gott und erzählt fremden Menschen ihre Geschichte. Das Ergebnis ist jedes Mal, dass sie Menschen Hoffnung gibt, die schon lange die Hoffnung aufgegeben haben, dass Gott ihnen verzeiht oder die sich Zeit ihres Lebens ungeliebt gefühlt haben. Crystals Geschichte gibt Ihnen neuen Mut und neuen Glauben an Gott.

 

Und das ist das Besondere bei diesem Buch. Das Buch ist sehr berührend und ehrlich, da die Autorin es so aufgeschrieben hat, wie es gewesen ist und nichts beschönigt oder verbirgt. Das spürt man als Leser sofort. Nach dem Lesen denke ich, dass dieses Buch helfen kann, dass Menschen sich Gott wieder zuwenden können, wenn sie eine ähnliche Geschichte wie Chrystal haben. Wenn sie erkennen, dass auch bei ihnen eine Änderung und Heilung möglich ist. Wunderbar, wenn man wie in diesem Buch sehen kann, dass Gott alles in der Hand hat und auch unsere kleinsten Sorgen nicht zu klein für ihn sind.

 

Dieses Buch kann ich nur empfehlen und wünsche ihm noch viele Leser!

ohne Angabe, 07.10.2014

Die Story:

Wer fragt sich nicht des öfteren, was passiert wenn ich tot bin, ist dann alles vorbei, oder gibt es ein Leben nach dem Tod, gibt es Gott wirklich, wenn ja, warum lässt er soviel Leid zu?

In diesem Buch erzählt Crystal McVea ihr Begegnung mit Gott nach ihrem 9-minütigen Tod. Sie erzählt zuvor ihr komplettes Leben, dass von Gewalt und Missbrauch geprägt war. Man hat als Leser das Gefühl, das Crystal nichts beschönigt oder vor dem Leser etwas verbergen will. Sie schreibt alles mit so viel Herzblut und Ehrlichkeit, dass es völlig authentisch rüber kommt. Ich habe mich des öfteren gefragt: wie kann ein Mensch solches Leid ertragen und dennoch eine tolle Mutter und Ehefrau sein? Crystal erzählt von ihren Zweifeln an Gottes Existenz, was ich ihr bei dem Leid welches ihr widerfahren ist, nicht verdenken kann, dennoch scheint er gerade ihr eine besondere Aufgabe zugewiesen zu haben. Sie soll den Menschen ihr erlebtes mit Gott nahe bringen. Dieses macht sie auf schonungslose Art und Weise. Dieses Buch kann gerade für Menschen, die mit ihrem Glauben hadern und Gottes Existenz und das Leben nach dem Tode anzweifeln, eine große Hilfe sein.

 

Der Schreibstil:

Das Buch ist leicht und flüssig zu lesen. Ihre Erzählungen sind nicht immer in chronologischer Reihenfolge. Mal erzählt sie aus ihrer Kindheit, dann wieder von heute, aber ich denke sie will dem Leser so veranschaulichen, was für sie am wichtigsten war und wie sie es gerade, in dem Moment, empfunden hat.

 

Die Charaktere:

Crystal ist eine bemerkenswerte und starke Frau. Trotz jahrelangem Missbrauch und der zerrütteten Ehe ihrer Eltern, die ihr nicht die Geborgenheit gegeben haben, wie es es einem Kind zusteht, hat sie es geschafft, alles besser zu machen.

 

Mein Fazit:

Ein tolles Buch, welches den Menschen Hoffnung gibt, die selber an ihrem Glauben zweifeln und immer noch auf der Suche nach Antworten sind. Ein Buch von Liebe, Hass, Gewalt und der Kraft Gottes. Ein Lichtblick auf das, was uns allen einmal bevorsteht. Ich vergebe hier vier von fünf Sternen.

ohne Angabe, 17.01.2015

Die Nahtoderfahrung der Autorin wird nur sehr kurz beschrieben. Es war mein erstes Buch über diese Erfahrung. Deshalb hatte ich andere Vorstellungen und wurde von der detaillierten Beschreibung von frühkindlichem Leid unvorstellbarem Ausmaßes, andauerndem Leid bis ins junge Erwachsenenleben vollkommen überrascht. Für einen Menschen mit vielen eigenen leidvollen Erfahrungen fast unerträglich zu lesen wegen der hohen Empathie mit diesem Mädchen, dieser Frau. Nicht für jeden empfehlenswert.

  • 1

News & Beiträge

News & Beiträge

Crystal McVea

Crystal McVea

Neun Minuten Ewigkeit

Im Dezember 2009 hörte Crystal McVea auf zu atmen. Wiederbelebungsversuche scheiterten. Sie erwachte im Himmel … und begegnete Gott. Neun Minuten später kehrte sie auf die Erde zurück. Ihr Bericht ist ein unglaublich ermutigendes Zeugnis, das zeigt, wie sehr Gott uns liebt.

weiterlesen

Ähnliche Produkte finden