Warenkorb wird geladen...

INFOS
Hillsong Music

Eine Gemeinde und ihre Songs

„Hillsong Music“ kennzeichnet sich durch eine Vielzahl von Produkten und Sparten. Doch wofür stehen die einzelnen Namen? Hier erfahren Sie, welche Hillsong-Sparten es gibt, woher sie kommen und wofür sie jeweils stehen.

 

Im Jahr 1983 wurde das „Hills Christian Life Centre“ im australischen Sydney gegründet. Bereits nach einem Jahr produzierte die Gemeinde ihr erstes Album mit dem Namen „Hillsong“. Durch die weitere Musikarbeit der Gemeinde wurde der Begriff „Hillsong“ immer bekannter. Schließlich änderte sie 1999 ihren Namen in „Hillsong Church“. Inzwischen gibt es weltweit mehrere Tochtergemeinden.

 

 

Lobpreis-Alben unter der Bezeichnung „Hillsong Live“ sind seit 1992 erhältlich. Sie enthalten die besten Songs der weltweiten Hillsong-Gemeinden, in denen unter anderem Reuben Morgan, Joel Houston, Darlene Zschech und Peter Wilson Lobpreisleiter sind. Der Hillsong-Worship-Sound wird dadurch für jeden erlebbar gemacht. Und wie der Name schon verrät, handelt es sich dabei meist um Live-Aufnahmen.

 

 

 

Der Begriff „Hillsong UNITED“ entstammt der Jugendarbeit der Gemeinde in Sydney. Monatlich treffen sich die Jugendlichen zu einer gemeinsamen „Praise & Worship Night“. „UNITED“ bedeutet „einig, gemeinschaftlich, verbunden“ und beschreibt treffend die gemeinsamen Jugendabende. Damit steht „Hillsong UNITED“ für die Musik aus der Jugendarbeit der Gemeinde.

 

Seit zehn Jahren gibt es eine Hillsong-Gemeinde in London. Die Live- und Studio-Alben von „Hillsong London“ entstammen demnach dem Londoner Worship-Team rund um Peter Wilson. Einige der insgesamt etwa 130 Musiker waren auch schon mehrfach auf Deutschland-Tour. Die Band spielt dabei nicht nur eigene Stücke, sondern auch die Songs anderer Hillsong-Gemeinden.

 

 

Die Reihe „Hillsong Kids“ stellt die Musikarbeit des gemeindlichen Arbeitszweiges für Kinder dar. Sie besteht seit dem Jahr 2004 und richtet sich an Familien mit jüngeren Kindern. Mit kreativen Ideen und auf kindgerechte Weise begegnet diese Lobpreis-Sparte ihren jungen Zuhörern, um ihnen schon früh den Glauben an Jesus Christus weiterzugeben und ihnen zu zeigen, dass Gott sie liebt.   

 

 

Bisher gibt es lediglich ein einziges Album unter dem Namen „Hillsong Chapel“. Es handelt sich dabei um eine akustisch gehaltene Produktion mit dem Titel „Yahweh“. Aufgenommen wurde die CD live während eines Lobpreisgottesdienstes. Die bekannten Songs im reduzierten Soundgewand sollen besonders für kleinere Gruppen eine intensive Atmosphäre der Anbetung und Ausrichtung auf Gott schaffen.

 

 

 

 

Kommentare

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)